Herzlich Willkommen
auf den Seiten des im Jahr 1904 gegründeten Geschichts- und Alterumsverein Ellwangen e.V.

Aktuelles:

Besuchen Sie unser Schlossmuseum!

Schloss ob Ellwangen Residenzräume

Die in den Prunkräumen und Appartements der Fürstpröpste eingerichtete Dauerausstellung präsentiert die über 1250-jährige Kultur und Vergangenheit der ehemaligen Fürstpropstei Ellwangen. Das Schloss Ellwangen war die repräsentative Residenz des Fürstpropstes, der als geistlicher und weltlicher Herrscher mit eigenem Territorium, eigener Regierung und Hofhaltung und als unmittelbarer Reichsfürst großes politisches Gewicht in der Region hatte.

Das Museum beherbergt neben eindrucksvollen Barockkrippen mit über 100 Figuren auch eine Sammlung des Geigenbauers Benedict Wagner. Eine Besonderheit von überregionalem Rang sind die Fayencen und Porzellane aus der 1752 gegründeten Schrezheimer Fayence-Manufaktur. Ein Kleinod des Museums ist die Schlosskapelle mit Stuckarbeiten des Ellwanger Künstlers Melchior Paulus, die im Rahmen von Führungen besichtigt werden kann. Das Schlossmuseum zeigt zudem eine Galerie und Dokumentation zu Leben und Werk des „schwäbischen Malerpoeten“Karl Stirner (1882-1943).

Schloss- und Museumsführungen sowie museumspädagogische Programme (z.B. Begleitprogramm bei Kindergeburtstagen, Krippenführungen) sind auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Absprache möglich.

Information: E-Mail: info@schlossmuseum-ellwangen.de;

Das Ellwanger WimmelbildGeschichte und Personen aus 1000 Jahren auf der Jubiläumspforte 1764

Welch ein Aufwand für nur eine Woche! Gänzlich unschwäbisch ließen sich die Ellwanger ihr Jubiläum zur Tausendjahrfeier 1764 etwas kosten. Auf dem Stiftsplatz wurde eine große Ehrenpforte errichtet. Von der imposanten Pforte ist leider nichts mehr erhalten – bis auf einen Kupferstich. 

Alles, was Rang und Namen hatte, hat es auf die Ehrenpforte geschafft. Das reinste Wimmelbild tritt uns hier entgegen. Der Leiter des Ellwanger Schlossmuseums Matthias Steuer hat diesen Stich mit dieser Publikation zum Leben erweckt. Man kann mit Recht sagen, Matthias Steuer hat hier ein Handbuch der Ellwanger Kirchengeschichte geschrieben. Ein kurzweiliger Abriss von 1000 Jahren Stadt- und Kirchengeschichte, dem es an Tiefe nicht fehlt.

Dr. Heiko Merkelbach

80 Seiten, 60 Farb- und SW-Abbildungen, € 14,90, inkl. Faksimile der Triumphpforte 1764.

Erhältlich im Schlossmuseum und bei der Tourist-Information.

Werden Sie Mitglied im Geschichts- und Altertumsverein Ellwangen e.V.!

Mit Ihrem Beitrag ermöglichen Sie uns den Betrieb des ehrenamtlich geführten Schlossmuseums, die regelmäßige Herausgabe des Ellwanger Jahrbuches und die Förderung wissenschaftlichen Arbeitens.
Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.

Bericht zur Hauptversammlung des GAV:

Die Lokalpresse berichtet über die Hauptversammlung des Geschichts- und Altertumsvereins:

Über uns

Der Geschichts- und Altertumsverein Ellwangen e.V. steht in der Tradition regionalgeschichtlicher historischer Vereinigungen, er wurde am 10. November 1904 gegründet und zählt aktuell ca. 550 Mitglieder.

Ellwanger Jahrbuch


2020 – 2021 Band 48

808 Seiten / Hardcover-Einband / 49,90 €

Im örtlichen Buchhandel, der Tourist-Information Ellwangen, Marienstr. 1, sowie im Schlossmuseum erhältlich.

ISSN-Nr.: 2510-2079

ISBN-Nr.: 978-3-945380-39-0

175 Jahre TSV Ellwangen

Den Anfängen des traditionsreichen TSV Ellwangen, der dieses Jahr sein 175-jähriges Jubiläum feiert, ist im Schlossmuseum Ellwangen eine eigene Vitrine gewidmet. Diese zeigt die Sensen der “Sensenmänner” – eine Form der Bürgerbewaffnung – und die Fahne von 1848.

EIN ONLINE-VORTRAG BEFASST SICH MIT DER GRÜNDUNGSZEIT DES TURNVEREINS:

Ein Verein, dessen Vorsitzender vorbestraft ist, der von der Polizei überwacht wird und der verbotene Symbole verwendet – klingt das nach einer seriösen Sache?

“Sport oder Politik? Die Gründung des Ellwanger Turnvereins 1846 im historischen Kontext zwischen Revolution und Kaiserreich “

Dieser Vortrag unseres stellvertretenden Vorstandes Dr. Michael Hoffmann geht dieser Frage im Hinblick auf die ersten 25 Jahre des Ellwanger Turnvereins nach und beleuchtet insbesondere das politische und weltanschauliche Selbstverständnis der ersten Turner in Ellwangen.

Zur Geschichte des “Turnvereins” findet sich eine ausführliche Darstellung unseres Ehrenmitgliedes Dr. Hans Pfeifer auf der Internetseite des TSV:

Online-Vortrag von Dr. Michael Hoffmann zum Ellwanger Kreis

Was unser föderales System  mit Ellwangen zu tun hat, zeigt  ein Vortrag von Dr. Michael Hoffmann über den sogenannten Ellwanger Kreis der CDU/CSU, der auf dem Schönenberg und im Gasthaus Goldener Adler ab 1947, also zwei Jahre nach Kriegsende, zu tagen begonnen hatte. 

Vortrag Dr. Hoffmann zum Ellwanger Kreis

Corona,Pest und Grippe –

Pandemien in Ellwangens Geschichte

Die aktuelle Corona-Situation ist nicht die erste Pandemie, die Ellwangen heimsucht. Neben der Pest im 14. Jahrhundert, hatte auch die sogenannte “Spanische Grippe” 1918 ihre Auswirkungen auf Ellwangen.

Eine Online-Vortragsreihe von Dr. Hoffmann beleuchtet das Seuchengeschehen in Ellwangen aus historischer Perspektive.

Pestopfer auf dem Ellwanger Marktplatz

 © Rainer Weiss, Landesamt für Denkmalpflege, Baden-Württemberg

Ellwanger Jahrbuch

Seit 1910 dokumentiert das Ellwanger Jahrbuch die Ellwanger Geschichte. Neben einer fortlaufenden Chronik der aktuellen Ereignisse enthält das im Zweijahresrhythmus erscheinende Jahrbuch wissenschaftliche Aufsätze zur Ellwanger Geschichte.

Kommende Veranstaltungs-Termine:

Monatlich Liste / Listenansicht Grid Tile
Mai 2024
Juni 2024
Arbeitszimmer von Eugen Bolz

EugenBolzRaum

Zur Erinnerung an das Leben und Wirken von Eugen Bolz ...
29 Jun
8:00 - 18:00
Eugen-Bolz-Realschule
Juli 2024
August 2024
September 2024
Oktober 2024
Keine Veranstaltung gefunden
Weitere anzeigen