Der Geschichts- und Altertumsverein Ellwangen e.V.

Der Geschichts- und Altertumsverein Ellwangen e.V. steht in der Tradition regionalgeschichtlicher historischer Vereinigungen, er wurde am 10. November 1904 gegründet und zählt aktuell ca. 600 Mitglieder.

Der Verein  hat die Aufgabe, insbesondere die Lokal- und Regionalgeschichte wissenschaftlich zu erforschen und  ihre Kenntnis zu verbreiten; er finanziert sich im Wesentlichen durch Mitgliedsbeiträge, Einnahmen aus dem Museumsbetrieb und Spenden. Zentrale Aufgaben des Geschichts- und Altertumsvereins (GAV) sind der Betrieb des Ellwanger Schlossmuseums, die Herausgabe des Ellwanger Jahrbuchs, Veranstaltungen zu geschichtlichen Themen und der Zugang zu historischen Quellen mit Bezug zu Ellwangen. 

Das Ellwanger Schlossmuseum wird seit 1908 in privater Trägerschaft vom Geschichts- und Altertumsverein Ellwangen e.V. betrieben. 

Das Museum beherbergt neben eindrucksvollen Barockkrippen mit über 100 Figuren auch eine Sammlung des Geigenbauers Benedict Wagner. Eine Besonderheit von überregionalem Rang sind die Fayencen und Porzellane aus der 1752 gegründeten Schrezheimer Fayence-Manufaktur. Ein Kleinod des Museums ist die Schlosskapelle mit Stuckarbeiten des Ellwanger Künstlers Melchior Paulus, die im Rahmen von Führungen besichtigt werden kann.

Das Schlossmuseum zeigt zudem eine Galerie und Dokumentation zu Leben und Werk des „schwäbischen Malerpoeten“ Karl Stirner (1882-1943).

Mit Ihrer Mitgliedschaft ermöglichen Sie den Betrieb des Ellwanger Schlossmuseums und erhalten freien Eintritt. 

Das Ellwanger Jahrbuch 

Seit 1910 dokumentiert das Ellwanger Jahrbuch die Ellwanger Geschichte. Neben einer fortlaufenden Chronik der aktuellen Ereignisse enthält das im Zweijahresrhythmus erscheinende Jahrbuch wissenschaftliche Aufsätze zur Ellwanger Geschichte. Von prähistorischen Themen über die Zeit der Klostergründung im 8. Jahrhundert, die Fürstpropstei, das Oberamt Ellwangen im Königreich Württemberg bis hin zu Themen des 20. Jahrhunderts reichen die Artikel der Ellwanger Jahrbücher und beschreiben so die Ereignisse aus der Stadt und Ihren Teilorten.

Mitglieder des Geschichts- und Altertumsverein Ellwangen e.V. erhalten ein Exemplar des Ellwanger Jahrbuchs kostenfrei. 

Exkursionen

Der Geschichts- und Altertumsverein Ellwangen e.V. organisiert regelmäßig verschiedene Exkursionen, Sonderführungen in der näheren Umgebung, Besuche von Museen und Sonderausstellungen sowie mehrtägige kulturhistorischen Fahrten mit einem ausführlichen und anspruchsvollen Führungsprogramm. Teilweise finden die Exkursionen in Kooperation mit dem Stiftsbund oder dem Alamannenmuseum statt.


Vorträge und Führungen 

Der Geschichts- und Altertumsvereine.V.  lädt zu Vortragsabenden und Führungen ein. Die Führungen geben einen tieferen Einblick in die Ellwanger Geschichte, sei es zu einzelnen Gebäuden oder zu Ereignissen und Gegebenheiten der Stadt.

Geschichte bewahren

In seiner Satzung hat sich der Geschichts- und Altertumsverein zur Aufgabe gemacht, historisch bedeutende Dokumente und Gegenstände zu bewahren. So werden wertvolle Zeugnisse der Ellwanger Geschichte bewahrt, ggf. fachgerecht restauriert und der Sammlung des Schlossmuseums zugeführt. Mit der Chronik der Jahrbücher und der Sammlung von Zeitzeugenberichten und Dokumenten soll Geschichte für spätere Generationen erfahrbar zu machen.


Datenschutz

Die aktuell gültige Datenschutzsatzung des Geschichts- und Altertumsvereins Ellwangen e.V.

Beitritt

Werden Sie Mitglied im Geschichts- und Altertumsverein Ellwangen!

Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie das Ellwanger Schlossmuseum, das in privater Trägerschaft des Vereins seit 1908 betrieben wird.

Ausschuss

Neben dem ehrenamtlichen Vorstand bestimmt der von der Hauptversammlung gewählte Ausschuss die Geschicke des Vereins.